Hundekrankenversicherung - Hunde OP Versicherung

Hunde Op versicherung preisvergleich und test
Ihr Spezialist für die Gesundheit Ihres Hundes
Tel.: 06163-309037
Ein Vergleich lohnt sich
Die Anbieter im Vergleich
Hunde-Op-Versicherung.info
hunde Op versicherung vergleich
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hundekrankenversicherung


Die Hundekrankenversicherung und ihre Vorzüge


Das Leben mit Hunden ist wunderschön. Sie begleiten einen durch gute und schlechte Zeiten. Zudem fördern sie das Verantwortungsgefühl im Menschen. Allerdings kommt es vor, dass selbst die Tiere zeitweilig Probleme mit der Gesundheit haben. Dazu kann es teilweise zu hohen Kosten kommen, die sich durch eine Hundekrankenversicherung in ihrem Umfang begrenzen lassen.

Einleitende Gedanken

Mit einem Hund erleben die Besitzer jeden Tag neue Überraschungen. Deutlich wird dies an versteckten Socken oder an spontanen Freudensprüngen. Allerdings kommt es auch zu negativen Überraschungen, wenn der Hund krank ist und eine Operation droht. Schon allein eine ambulante Behandlung einer Wunde, die sich an den Pfoten befindet, treten höhere Kosten auf. Dies gilt selbst bei einer stationären Behandlung, die sich je nach Diagnose über mehrere Tage hinzieht. Mit der Hundekrankenversicherung erhalten Hundebesitzer einen guten Schutz zur Absicherung von zu hohen Kosten. Doch das sind nicht die einzigen Vorzüge, die sich daraus ergeben.

Infofilm zur Hundekrankenversicherung

Allgemeine Informationen

Die Erstattung von medizinischen Kosten im Rahmen der Hundekrankenversicherung erfolgt ohne Jahreslimit. Wahlweise kommt der 1- oder 2-fache Satz in Betracht, der in der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) verankert ist. Es ist eine Erstattung von 100 Prozent für jedes Alter der Hunde möglich. Dabei erfolgt die Kostenerstattung für die stationäre und die ambulante Behandlung. Ebenso umfasst die Hundekrankenversicherung die unbegrenzte Vorbehandlung, Nachsorge sowie die stationäre Unterbringung. Des Weiteren ist das Erstatten der Kosten für eine Operation inklusive der Kosten für die Medikamente möglich. Selbst der finanzielle Aufwand für Verbandsmaterial und Röntgenbilder wird durch die Versicherung getragen. Dabei gibt es hinsichtlich der Wahl des Tierarztes oder der Tierklinik in der Regel keinerlei Einschränkungen. Als Alternative bietet sich noch eine Hunde Op Versicherung an, aktuelle Test und Vergleiche finden Sie hier.

Die Leistungen der Hundekrankenversicherung



Es gibt eine Reihe von Versicherungsgesellschaften, die das Angebot der Krankenversicherung in ihrem Angebot haben. Allerdings fällt das Leistungsangebot je nach Versicherer unterschiedlich aus. In der Regel gibt es jedoch einige Leistungsbausteine, die alle Versicherer im Angebot haben. Dabei handelt es sich um

Diagnostik und Behandlung
Medikamente
Operationen und
Unterbringungskosten.

Abweichungen bei Leistungen finden sich bei der Höchstleistungsgrenze sowie der Wartezeit. Außerdem gibt es bei einigen Versicherern eine Altersgrenze für die Aufnahme in die Hundekrankenversicherung. Teilweise kommt es außerdem zu einem Leistungsausschluss, sofern der Hund an bestimmten Erkrankungen gleidet.



Hundekrankenversicherung


Rund um die Kosten

Teilweise zahlt die Hundekrankenversicherung einen Zuschuss in Höhe von beispielsweise 100 Euro aus. Auf diese Weise lassen sich die Kosten für Leistungen wie die Entfernung von Zahnstein oder Impfungen aus. Mitunter ist dieser Betrag für Leistungen wie der Behandlung von Ektoparasiten oder Wurmkuren vorgesehen. Zur Erstattung von Chipkosten kommt es bis zu einem Betrag von 25 Euro. Ebenfalls zahlen die Versicherungen einen Zuschuss zu Kastrationen. Ebenfalls erfolgt die Übernahme von alternativen Behandlungen bei einem Tierarzt, wozu die Homöpathie und Akupunktur gehören.

Die frühe Versicherung zahlt sich aus

Als ideal erweist sich ein Abschluss der Hundekrankenversicherung bereits vor dem fünften Geburtstag. In dem Fall erfolgt teilweise, in Abhängigkeit von der Versicherungsgesellschaft die Übernahme der Kosten von bis zu 100 Prozent. Dies gilt nicht nur für ein Jahr, sondern für die Lebenszeit des Hundes. Mitunter bieten Versicherungsgesellschaften im Zusammenhang mit dem Lebensalter des Hundes abgestufte Erstattungssätze für medizinische Kosten an. So kann sich der Erstattungssatz für einige Jahre auf bis zu 80 Prozent belaufen. Je älter der Hund ist, desto mehr kann es zur einer Verringerung vom Erstattungssatz kommen. Teilweise kommt es zur Erstattung der Kosten in Höhe von 60 Prozent. Wer in diesem Fall in den Genuss einer vollen Erstattung kommen möchte, kann durch Zahlung von einem Mehrbetrag den Erstattungssatz auf bis zu 100 Prozent erhöhen.

Leistungen für den Ernstfall

Die Versicherungsgesellschaften bieten in der Regel für den Hund europaweit einen sechsmonatigen Auslandsschutz an. Lange darauf warten brauchen Versicherungsnehmer nicht, um diesen Schutz der Hundekrankenversicherung. Es ist lediglich eine Wartezeit von 30 Tagen festgelegt. Zu einer Übernahme der Kosten bei geplanten Operationen kommt es selbst im Ernstfall. Um einem Hund weiterhin die bestmögliche medizinische Behandlung zu ermöglichen, kommt es teilweise bei den Versicherungsgesellschaften zu einer jährlichen Anpassung des Beitrages. Mitunter ist dies ab dem fünften Geburtstag der Fall.





Agentur Karn
In den Schafhecken 15
64739 Höchst

06163/309037

info@karn.de
Alle Angaben ohne Gewähr
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü