Helevetia Hunde Op versicherung - Hunde OP Versicherung

Hunde Op versicherung preisvergleich und test
Ihr Spezialist für Hunde Op Versicherungen
Tel.: 06163-309037
Ein Vergleich lohnt sich
Die Anbieter im Vergleich
Hunde-Op-Versicherung.info
hunde Op versicherung vergleich
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Helevetia Hunde Op versicherung


hunde op versicherung helvetia


Wer auf eine volle Krankenversicherung für seinen Hund verzichten möchte, der bekommt bei der Helvetia eine OP-Versicherung. Diese Einzelversicherung deckt die Kosten bei einer Operation nach einem Unfall oder einer Erkrankung. Des Weiteren sind Zusatzleistungen enthalten, die die Haushaltskasse von Hundehaltern entlasten. Günstiger wird es, wenn Hundehalter ihre Vierbeiner auf eigene Kosten durchchecken lassen.

Helvetia PetCare OP-Schutz


Der Schweizer Versicherer bietet seinen Kunden mit Vierbeinern eine Operationsversicherung, damit Hunde bei schweren Erkrankungen abgesichert sind. Lohnenswert ist das für einen Klienten, der aufgrund der Beitragskosten keine volle Tierkrankenversicherung wünscht, sich aber gegen Eigenkosten für Operationen absichern möchte. Denn die sind finanziell aufwendig.







Abgedeckt wird nicht nur eine stationäre Operation, sondern auch ambulante OPs sind inklusive. Dazu kommen die Behandlungskosten, die vor und nach der Operation durchgeführt werden, die allerdings ausschließlich mit der OP in Verbindung stehen müssen. Ist der Hund noch anderweitig behandlungsbedürftig, kommt der Versicherungsnehmer bzw. Hundehalter für alle weiter anfallenden Kosten auf.

Die Höchstgrenze für einen operativen Eingriff, Behandlungen und Kosten für Aufenthalt und Pflege betragen im Jahr höchstens 3.000 Euro. Alle weiteren Kosten trägt der Versicherungsnehmer oder/und Hundehalter.

Der Versicherungsschutz greift auch bei Tieren, die während oder nach der Operation in Folge der Krankheit sterben. Hier wird der Leistungssatz anteilig berechnet. Der maximale Aufenthalt ist auf 15 Kalendertage pro Jahr begrenzt. Ausgenommen aus dem Leistungspaket sind Kastrationen oder Sterilisationen, da es sich bei diesen Eingriffen nicht um krankheitsbedingte Operationen handelt.

Der Versicherungsschutz beginnt im Einzelfall nach Vertragsabschluss und Beitragseingang. Einige Operationen können erst nach einer bestimmten Frist von 30 Tagen oder später gewährt werden. Sofortiger Versicherungsschutz besteht hingegen bei Unfällen, die nach dem Versicherungsbeginn eintreten.

Sondertarif für Jagd- und Arbeitshunde

Hunde, die Berufsgruppen angehören, etwa der Polizei, dem Wachschutz oder Rettungsteams, erhalten von der Helvetia gesonderten Versicherungsschutz, wenn Hundehalter das wünschen. Der Versicherungsschutz ist umfangreicher, weil diese Hunde andere Ansprüche vorzuweisen haben. Das gilt im Privatsektor ebenso für Blindenhunde. Diese ersetzen bei einem blinden Menschen wichtige Orientierungssinne und müssen deshalb stets einsatzbereit sein. Ein kranker Hund hat für einen Blinden Nachteile im Alltag.

Neben den Operationen, Nachbehandlungen und Medikamenten, werden zu 80% Heilmedizin, Grundversorgung, Auslandsaufenthalt bis zu vier Monaten, Tod und Abhandenkommen abgesichert.



Hunde Op Versicherung Helvetia Pet Care

Voraussetzungen für den Abschluss einer OP-Versicherung des Tarifes Pet Care

Wer als Hundehalter eine OP-Versicherung abschließt, muss berücksichtigen, dass der Schutz weltweit gilt, für einen Aufenthalt von bis zu vier Monaten pro Kalenderjahr, jedoch die Transportkosten, Zusatzkosten im Ausland und Unterkunftskosten sowie Verpflegung nicht mit abgesichert sind und vom Versicherungsnehmer bzw. Hundehalter zu tragen sind.

Ein Hund, der versichert wird, muss gechipt oder tätowiert sein und die Besitzerdaten müssen mit den Daten des Chips oder der Tätowierung übereinstimmen. Ist der Hund nicht gechipt, ist diese vor dem Versicherungsantrag auf eigene Kosten durchzuführen. Dazu reicht ein Besuch beim Tierarzt, der diesen winzigen Mikrochip im Fell einpflanzt und die Daten speichert. Der registrierte Hundebesitzer erhält eine Bescheinigung mit einer Kennnummer, diese ist bei dem Versicherungsantrag anzugeben.

Der Versicherungsschutz ist nicht von der Hunderasse abhängig, allerdings vom Alter des Hundes. Hundehalter mit einem Hund über vier Jahre müssen einen Gesundheitscheck vorlegen. Bei jedem Hund ist der Impfschutz wichtig, ebenso sollte eine Wurmkur durchgeführt werden, diese ist bei Bedarf zu wiederholen. Auf Verlangen ist das lückenlos gepflegte Impfbuch des Hundes vorzulegen. Bei dem Hund darf es sich außerdem nicht um ein von der Polizei beschlagnahmtes Tier handeln, dessen Besitzrechte nicht einwandfrei geklärt sind oder das Tier in einer Straftat verwickelt ist.




Agentur Karn
In den Schafhecken 15
64739 Höchst

06163/309037

info@karn.de
Alle Angaben ohne Gewähr
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü